Es geht auch anders - über das Leben, abseits des Standards

Schlagwort: facebook

Warum so öffentlich? Leben mit Social Media

Montag Morgen hatte ich – wie durchaus öfter mal – eine kurze Unterhaltung darüber, warum man denn sein Leben sooo öffentlich in Social Media auslebt. Gründe dafür und dagegen gibt es für mich en masse. Allerdings überwiegen die Gründe dafür aus meiner persönlichen Sicht deutlich. Ich war aber auch schon immer jemand, der relativ viel von sich preisgegeben hat.

Gründe seine Privatsphäre zu schützen, gibt es viele. Und unterschiedliche Persönlichkeiten genauso. Für mich gibt es da keine richtige oder falsche Sichtweise. Ich würde da auch nie jemanden überzeugen wollen… Aber ich antworte gern, wenn ich gefragt werde.

Liebe im Alltag – meine Welt ist irgendwie „anders“

Gerade habe ich bei Instagram wieder ein Gedicht und Beitrag gelesen, der mich wieder einmal etwas mehr gerüttelt hat, als so vieles, was einem tagtäglich begegnet. Scheinbar gab es wieder irgendwo Terroranschläge – gibt’s dir nicht schon ewig an allen möglichen Ecken der Welt? Gut, manchmal heißen sie auch „Kampf gegen das Böse“, „Kampf für das Gute“, „Beschützen“, usw.

Am Ende ist und bleibt es Kampf… Gewalt. Egal wofür oder wogegen…

Die Antwort die ich auf @el_nine_o_writerpoet’s (Name ist leider verändert und nicht auffindbar) Beitrag geschrieben habe, lautete folgendermaßen:

Soziale Medien – Teufelswerk oder Geschenk?

Ich habe gerade einen Artikel bei facebook von der Zeit wahrgenommen, dessen Überschrift mal wieder nichts mit dem Inhalt zu tun hatte und letztlich eigentlich nur Werbung für ihren neuen Film zu sein scheint. Ein kleiner Teil des Artikels – der sich dann auch auf dessen Überschrift zu Sozialen Medien bezieht – hat mich auf den Gedanken gebracht kurz zu einem Thema zu schreiben, das mir auch immer wieder begegnet…

Das Teufelswerk?

Nun will ich gar nicht weiter darauf herumreiten, denn ich höre auch im Umfeld immer mal wieder Menschen unterschiedlichen Alters, die facebook & Co. verfluchen und all das immer wieder als Teufelszeug verschreien… Doch wer gibt diesen Medien denn die Macht, die sie haben? Wer geht damit um? Wir alle!

Ich stamme noch aus einer Zeit ohne Computer!

1980 habe ich das Licht der Welt erblickt… Ich kenne die Welt also noch komplett ohne Handy, ohne Internet, ohne Computer, mit Telefonzellen, mit Brieffreundschaften, wo man sich tatsächlich noch Briefe per Post geschickt hat… und der Faszination, dass sich die Menschen im Fernsehen immer sofort am Telefon erreicht haben, weil sie quasi NEBEN dem Telefon gesessen und auf DEN Anruf gewartet haben^^

© 2016 - 2022 Patrick Schröder