Es geht auch anders - über Leben & Business, abseits des Standards

Kategorie: Kommunikation (Seite 1 von 4)

„Alles wie bisher – läuft doch!“ vs. „KundenERLEBnis in den Fokus“

Natürlich ist es immer die Frage in welchem Segment mein Unternehmen zuhause ist und wie der Kundenkontakt aussieht. Ist er eher kurz, wie beim Bäcker, oder etwas länger, wie bei manchem Handwerker-Besuch, oder zieht sich dieser ggf. sogar durch mehrere Kontakte. Dies könnte in einem Autohaus der Fall sein… Und die nächste Frage ist: „Folgt die Kundenbindung dann positiv oder eher negativ besetzt!?“ In einem Restaurant ist die Bedürfnisbefriedigung eher positiv. Der Besuch der Autowerkstatt meistens nicht ganz so. Ein ERLEBnis zu schaffen, hat also ganz unterschiedliche Voraussetzungen. Doch genutzt wird es viel zu selten!

Doch egal wie dein Unternehmen positioniert ist… Hast du dir einmal die Frage gestellt, ob dein Unternehmen bereits DEN Unterschied macht!?

Wie rund ist deine Unternehmens-Kommunikation?

An was denkst du, wenn du das Wort „Unternehmens-Kommunikation“ liest? Vermutlich zunächst an „Kommunikation von Unternehmen“… und weiter an das, was du unter „Kommunikation“ verstehst (z.B. „miteinander reden“). Und ganz vielleicht dann auch noch daran, worin sich beide Themen überschneiden.

Oftmals wird dies im ersten Moment mit Worten untereinander und z.B. den eMail-Verkehr verbunden. Vielleicht auch mit dem, welche Worte auf dem letzten Flyer standen oder Details der letzten Teambesprechung, „wie redet der Chef mit seinen Angestellten“, usw…

Dein Unternehmen braucht kein Imagevideo!

Das Thema Video ist für Unternehmen schon seit einiger Zeit präsent, doch bislang stehen da vor allem Imagevideos im Blick. Je nachdem wie groß ein Unternehmen ist, haben einige bereits in einen Imagefilm „investiert“, während andere zu dem Schluss gekommen sind „brauche ich nicht“!

Natürlich gibt es hier zunächst erstmal kein richtig und kein falsch. Die Frage sollte aus meiner Sicht aber ganz anders lauten: An welcher Stelle ergibt Video RICHTIG SINN für mein Unternehmen!? Denn etliche andere Bereiche, in denen Videos WIRKLICH interessant sind, sind noch immer arg selten im Fokus.

Einfach machen… umsetzen… Mein Vorteil als Allrounder

„Einfach machen“ ist oft so leicht gesagt… hört sich oftmals auch so leicht an… Doch vielen fällt es gar nicht unbedingt so leicht. Insofern versuche ich Voraussetzungen zu schaffen, die es oftmals leichter machen!

Gestern war wieder so ein Tag, wo sich die Vorteile gezeigt haben, dass ich als Allrounder viele Fertigkeiten mitbringe, bzw. mir im Laufe der Jahre viel Erfahrungswissen angeeignet habe. In der vergangenen Woche kam eine Kundin wegen einer Buswerbung auf mich zu.

Wir hatten seit einiger Zeit nicht großartig über ihre Marketing-Maßnahmen gesprochen. Doch aufgrund eines Angebotes hatte sie sich kurzfristig für eine Buswerbung entschieden. Nachdem wir Ziel der Inhalte und alle weiteren wichtigen Details besprochen hatten, habe ich mich an den Entwurf der Busbeklebung gesetzt.

Veränderungspotential von Unternehmen vs. Betriebsblindheit

Offen gestanden weiß ich gar nicht so richtig, wie ich anfangen soll, weil mir so unglaublich viel zu dem Thema auffällt, besonders in Unternehmen. Ich habe in meinem Leben zum größten Teil einen recht großen Fokus auf das Positive. Ich versuche mich also klar auf das „Hin zu“ zu fokussieren, da meinem Weltverständnis nach das „Weg von“ nur mehr von dem kreiert und anzieht, was ich nicht möchte.

Trotzdem kann und will ich mich nicht davon freisprechen, dass mir quasi in jedem Unternehmen, das mir begegnet, sofort Dinge auffallen, die ich anders machen würde… und bei denen ich mich frage, warum das Unternehmen nicht das wahnsinnige Potential darin entdeckt, ein paar Kleinigkeiten zu einem komplett anderen Kunden- oder Arbeits-Erlebnis werden zu lassen!?

« Ältere Beiträge

© 2016 - 2024 Patrick Schröder